Freizeitmobilität RHEINPFALZ Plus Artikel Vollkasko fürs Reisemobil: Was tun, wenn’s hakt?

Beim Rangieren kann man schon mal den ein oder anderen Kratzer an langen Reisemobilen verursachen.
Beim Rangieren kann man schon mal den ein oder anderen Kratzer an langen Reisemobilen verursachen.

Gemessen am Preis vieler Wohnmobile erscheinen die Versicherungsprämien für solche Fahrzeuge eher wie ein Klacks. Beim Abschluss einer Vollkasko-Police kann es allerdings schwierig werden. Im Tarifdschungel fehlt oft der Durchblick. Fachleute raten deshalb, sich professionelle Unterstützung zu holen.

Wer einen fünf-, sechs-oder gar siebenstelligen stelligen Betrag für ein Reisemobil ausgibt, will für das Gefährt in der Regel einen Kaskoschutz haben – es steht zu viel Geld

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

fua emd p.eSil eeGdar u&tblgenuu;em hreFar neeifrg hicoolrgvsr uzr ,soaVkkllo amtdi auhc sebtls hstevcurear Slh&cmedaun; sztteer .reedwn Dcho esnerguathec ebi eutren urhzegaenF nank se lbrPmeeo nb,gee neein gtVrera zu eokmnmeb. nqEii&goudbe; enAbtrei nsaecuh ab emnei eusiNrpe ovn eawt 0.5700 Erou

x