Sport RHEINPFALZ Plus Artikel Radsport: Pascal Ackermann schielt auf den EM-Titel

Der sonst so strahlende Pascal Ackermann enttäuscht und nachdenklich auf dem DM-Podium.
Der sonst so strahlende Pascal Ackermann enttäuscht und nachdenklich auf dem DM-Podium.

„Auf jeden Fall besser als im vergangenen Jahr“ will Pascal Ackermann am Mittwoch bei den Rad-Europameisterschaften in Plouay abschneiden. 2019 in Alkmaar hatte der Bora-hansgrohe-Profi die Bronzemedaille gewonnen. „Wir sind optimistisch“, sagte der 26 Jahre alte Pfälzer am Dienstag nach der Besichtigung des 13,65 Kilometer langen Kurses.

Montag war Reisetag. Mit dem für ihn enttäuschenden zweiten Platz bei den deutschen Meisterschaften auf dem Sachsenring im Gepäck machten sich Ackermann und seine Helfer Rüdiger

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

gSiel, sArndea grcnihleSli dun eMlcaih mazawcnhrnS ufa nde egW ni edi rnBgte.ae Wuo;dbrq&i ebnha nus eid tkcSree e,nsthaaguc sei sti rnhceslo;u&m als tedhc.ag saD Tmea ethta dne Ksur ja nsohc rrvohe atlynrasei. Wenn mna hni ilev ,sehit sit es aj ochn lam r.dsane hIc atthe inh imr whecerrs gltelsvtore,

x