Sport Fußball-Oberliga: FV Dudenhofen holt Punkt in Trier

Julian Scharfenberger, hier im Spiel gegen Pfeddersheim, schoss das Führungstor in Trier.  ArchivFoto: Lenz
Julian Scharfenberger, hier im Spiel gegen Pfeddersheim, schoss das Führungstor in Trier. Archiv

Der FV Dudenhofen hat ein weiteres Topteam der Oberliga geärgert. Bei Eintracht Trier erreichte der Aufsteiger am Dienstagabend ein 1:1. Damit stehen nach insgesamt vier Partien gegen Schwergewichte der Liga sieben Punkte zu Buche.

Bei der Führung in Trier vor 1008 Zuschauern im Moselstadion profitierte der Gast von einem katastrophalen Rückpass von Jason Kaluanga, der in die Füße von Julian Scharfenberger spielte. Dudenhofens Angreifer sagte Danke und schob den Ball an Triers Torwart Denis Wieszolek vorbei ins Netz (26. Minute).

Beide Mannschaften waren mit offenem Visier in die Partie gegangen. Die Führung spielte Dudenhofen in die Karten. Das im Vergleich zum Sieg gegen Pfeddersheim auf einer Position veränderte Team (Timo Enzenhofer spielte anstelle von Dominic Himmighöfer) zog sich fortan etwas zurück und machte die Räume geschickt eng.

Trier gleicht in 59. Minute aus

Trier versuchte Lücken zu finden und blieb geduldig. Doch ausspielen ließ sich der Gegner nicht. So bedurfte es eines genialen Moments von Dominik Kinscher, um zum Ausgleich zu kommen. Mit toller Schusstechnik traf er ins lange Eck (59.). Trier drängte auf den Siegtreffer, doch die Dudenhofener Defensive hielt dicht.

Aufregung gab es wenige Minuten vor Schluss, als Kevin Heinz im Gästestrafraum nach einem Zweikampf zu Boden ging. Schiedsrichter Giuseppe Geraci entschied aber nicht auf Elfmeter, sondern zeigte Heinz die Gelbe Karte wegen einer Schwalbe (85.).

Am nächsten Samstag steht für den FVD das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast ist dann Hertha Wiesbach.

Eintracht Trier: Wieszolek – Brodersen, Maurer, Kling, Kaluanga – Thayaparan – Sinanovic (86. Schneider), Salem, Kinscher (88. Balde), Heinz – Garnier (78. Thul)

FV Dudenhofen: Johann – Eppel, Hoffmann, Thiede, Said – Zein, Enzenhofer – Bittner (88. Himmighöfer), Stock (79. Herbel), Häußler (50. Barin) – Scharfenberger

Tore: 0:1 Scharfenberger (26.), 1:1 Kinscher (59.) - Gelbe Karten: Garnier, Kaluanga, Heinz - Eppel, Enzenhofer, Stock - Beste Spieler: Thiede - Heinz - Zuschauer: 1008 - Schiedsrichter: Giuseppe Geraci