Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 07. Dezember 2018 Drucken

Kultur

Kommentar: Aufbruchsstimmung

Von Frank Pommer

Mit Michael Francis als neuem Generalmusikdirektor ist das Führungsteam der Staatsphilharmonie komplett. Die Zeichen stehen jetzt auf Aufbruch.

Die wichtigste Personalentscheidung hat Beat Fehlmann, seit September 2018 Intendant der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, nun getroffen: Mit Michael Francis hat er den neuen Generalmusikdirektor gefunden, der in die wahrlich nicht kleinen Fußstapfen von Karl-Heinz Steffens treten soll.

Fehlmann und Francis verbindet ihre verbindliche, offene, ganz und gar unprätentiöse Art. Sie wollen der Sache dienen, nicht so sehr selbst im Mittelpunkt stehen, sondern vielmehr vor allem das Orchester voranbringen und dabei natürlich das Publikum in Ludwigshafen und in der gesamten Pfalz sowie in der Metropolregion mitnehmen. Und sie waren beide die Wunschkandidaten des Orchesters.

Es herrscht also Aufbruchsstimmung bei der Deutschen Staatsphilharmonie, nachdem auf die so überaus erfolgreichen Jahre von Ex-Intendant Michael Kaufmann und Karl-Heinz Steffens gegen Ende einige Schatten fielen. Das Orchester hat bekommen, was es wollte. Nun muss es liefern.

Pfalz-Ticker