Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel 1933: Nazi-Bonze löst Schlägerei aus

In Speyer im Landesarchiv: Franz Maier (links) und Walter Rummel recherieren in Gestapo-Akten.
In Speyer im Landesarchiv: Franz Maier (links) und Walter Rummel recherieren in Gestapo-Akten.

Ein Nachtrag zu Franz Maiers Vortrag „NSDAP und NS-Organisationen in Speyer“: Ein Nazi-Bonze löste 1933 eine Schlägerei in Speyer aus, die zu diplomatischen Verwicklungen führte.

An den Rand diplomatischer Verwicklungen geriet ein Vorfall in der Speyerer Nazi-Zeit. Ausgelöst hatte ihn der seit 1932 amtierende kommissarische Kreisleiter Hans Heber, ein stadtbekannter,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

med ololAkh uceedzerphsnr gS;h.mclrael&u zFnar iMera, ierHiskrot sed dceaasnshrvLi ,eerSyp crshpa ovnda ni nsmiee oartgVr ;&DANqudbSPo dun -isSornniagtanNOe in dqeySrulp&o;e (iwr eirctbhe)nte dun bcritehs usuhurhlc&mfile;ar eumlbr;&radu ni eismne shoc;deiphiu&agqrBonb oduhcirsahisaOntn

x