Römerberg RHEINPFALZ Plus Artikel Eine Insel für seltene Arten

Begleitet die Entwicklung auf der Insel Flotzgrün schon länger: Biotopbetreuerin Petra Jörns.
Begleitet die Entwicklung auf der Insel Flotzgrün schon länger: Biotopbetreuerin Petra Jörns.

Vom Auwald über Ackerland hin zu einem Refugium für seltene Tier- und Pflanzenarten des Offenlandes. Das ist die Kurzversion der Geschichte der Insel Flotzgrün bei Römerberg. Zumindest was ein gutes Drittel der 340 Hektar großen Insel angeht. Die Biologin und Biotopbetreuerin Petra Jörns erklärt, was mit der Landschaft am Rhein passiert.

Die Insel Flotzgrün ist kein Ort, den Ausflügler einfach so en passant aufsuchen. Das ist gut so, findet Petra Jörns. Denn die Ruhe auf der Insel, für die es nur eine

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

;ul&mufr moisitretoer geuzFhrae eovnteerb faZutrh nov Seduu;n&lm reh ma neRih lntagne ,bigt lamsstl;u& ennnossta hceeus iireWltde tlsebs mnetit am agT ufa red fuaedllc&mB;lhi nehsnrei.ce imeB tetOmirsnr bgit uf&lad;rum eien ;selzro&igg Gpupre h,Ree ied wginee dturHne rMete nov end nezb

x