Pirmasens Amtsgericht Pirmasens verdonnert NPD-Funktionärin zu Geldstrafe

Vor dem Amtsgericht demonstrierte eine Handvoll Sympathisanten für Ricarda Riefling.
Vor dem Amtsgericht demonstrierte eine Handvoll Sympathisanten für Ricarda Riefling.

30 Tagessätze zu 15 Euro muss Ricarda Riefling an die Staatskasse überweisen. Die Pirmasenserin hatte an Muttertag im Internet ein Foto gepostet, auf dem ein verfassungswidriges Emblem der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt zu sehen war. Die Richterin wollte der NPD-Funktionärin bei der Verhandlung am Dienstag nicht glauben, dass diese nicht wusste, was sie für ein Logo ins Internet gestellt hat. Riefling sitzt im Parteivorstand der NPD. Außerdem war sie lange Jahre Bundesvorsitzende des Rings Nationaler Frauen. Für die NPD strebte sie schon diverse Listenplätze für Parlamente an, blieb jedoch erfolglos. Die gebürtige Niedersächsin wohnt in Pirmasens mit ihrem Lebensgefährten Markus Walter. Der saß lange Jahre für die NPD im Stadtrat und ist Landesvorsitzender der rechtsextremen Partei. Riefling kann gegen das Urteil in Berufung gehen.