FCK Mehrere Corona-Fälle beim FCK

view_fck_stadion150217jac11

[aktualisiert 18.25 Uhr] Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat in seinem Profikader und im Umfeld der Mannschaft mehrere Corona-Fälle zu verzeichnen. Das haben die Roten Teufel am Mittwoch bekanntgegeben. Nach RHEINPFALZ-Informationen sind fünf Profis betroffen.

Bei einer der regelmäßigen Testungen waren auffällige Ergebnisse festgestellt worden. Daraufhin hat der FCK nach eigenen Angaben umgehend PCR-Tests für alle Spieler und das direkte Mannschaftsumfeld veranlasst. Die erneuten Tests haben nach Mitteilung des Klubs mehrere positive Fälle ergeben. Die positiv Getesteten befinden sich laut FCK in häuslicher Quarantäne, bislang lägen ausschließlich milde Verläufe vor. Namen von Betroffenen nennt der Klub nicht.

Auch grippale Infekte bei FCK-Profis

Das Training am Dienstag war abgesagt worden, am Mittwoch konnten die negativ Getesteten nach Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden wieder trainieren. Das Heimspiel der Lauterer an diesem Samstag (14 Uhr) gegen den SV Wehen Wiesbaden ist nach aktuellem Stand nicht in Gefahr. Die positiv Getesteten fallen aber natürlich definitiv aus. Ungeachtet dessen leiden weitere – negativ auf das Coronavirus getestete – Spieler unter grippalen Infekten. Auch diese Spieler fehlten am Mittwoch beim Training.

Nach RHEINPFALZ-Informationen ist ein großer Teil des Profikaders doppelt gegen Corona geimpft.

x