Worms Busfahrer rammt beim Abbiegen drei Autos

Der Busfahrer hatte die Kurve zu eng genommen und dadurch eine Kettenreaktion ausgelöst.
Der Busfahrer hatte die Kurve zu eng genommen und dadurch eine Kettenreaktion ausgelöst.

Rund 20.000 Euro Sachschaden hat der Fahrer eines Linienbusses am Sonntagabend gegen 19.10 Uhr im Wormser Stadtteil Rheindürkheim verursacht, weil er sich beim Einbiegen von der B9 in die Kirchstraße verschätzt hat. Wie die Polizei am Montag meldete, hatte der Busfahrer die Kurve zu eng genommen und dadurch ein am Straßenrand abgestelltes Auto gerammt. Der Pkw verkeilte sich im Radkasten des Linienbusses und wurde dadurch auf den nächsten geparkten Wagen geschoben, der seinerseits auf ein drittes Auto und ein Straßenschild gedrückt wurde. Laut Bericht gehören alle drei beschädigten Fahrzeuge einer Familie.