Pfalz-Ticker Bestes Romandebüt: Preis für Kaiserslauterer Christian Baron

Verarbeitet seine Herkunft aus einfachsten Kaiserslauterer Verhältnissen litararisch: Christian Baron.
Verarbeitet seine Herkunft aus einfachsten Kaiserslauterer Verhältnissen litararisch: Christian Baron.

Für seinen Roman „Ein Mann seiner Klasse“ erhält der aus Kaiserslautern stammende Autor Christian Baron den mit 10.000 Euro dotierten Klaus-Michael Kühne-Preis des Hamburger Litarturfestivals Harbourfront für das beste Debüt des Jahres.

Baron beschreibt in seinem autobiografischen Roman „auf sehr eindrückliche Art das Aufwachsen in einer dysfunktionalen Familie in Armut“, so die Jury.

Ehrung wird am Sonntag in Hamburg verliehen

Baron verleihe dieser Welt auf literarisch klug gestaltete Weise eine Stimme, verzichte dabei auf Klischees und ideologische Zuordnungen. „Vielmehr entlarvt er die Muster gesellschaftlicher Kategorisierungen und überzeugt durch die Bestandsaufnahme eines Lebens mit einem stets betrunkenen und prügelnden Vater und einer depressiven, früh an Krebs gestorbenen Mutter“, begründet die Jury ihre Entscheidung weiter.

Die Preisverleihung findet am Sonntag in Hamburg statt.