Wiesloch/Rauenberg A6 nach Lkw-Unfall in Richtung Mannheim gesperrt

Zusammengestoßene Lkw auf der A6.
Zusammengestoßene Lkw auf der A6.

[Aktualisiert 8 Uhr] Auf der A6 in Fahrtrichtung Mannheim sind am Dienstagnachmittag mehrere Lastwagen zusammengestoßen. Wie die Polizei am späten Dienstagabend informiert, hatte ersten Erkenntnissen zufolge ein Lkw-Fahrer ein Stauende übersehen und war auf einen stehenden Lastwagen aufgefahren. Dieser wiederum wurde bei dem Aufprall in weitere Lastwagen geschoben. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Dass er sich keine schlimmeren Verletzungen zuzog, hatte er nach Polizeiangaben auch dem Notbremsassistenzsystem des Fahrzeugs zu verdanken. Dieses hatte eine Vollbremsung eingeleitet und die Aufprallgeschwindigkeit so wohl deutlich reduziert.

Bis zu 17 Kilometer Stau

Weil sich Flüssigkeiten auf der Autobahn verteilt hatten und drei Lastwagen abgeschleppt werden mussten, musste die A6 laut Polizei kurz nach der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg in Mannheimer Fahrtrichtung voll gesperrt werden. Der Verkehr staut sich an der Unfallstelle zwischenzeitlich auf rund 17 Kilometer. Gegen 21.15 Uhr konnten alle drei Fahrspuren am Dienstagabend wieder freigegeben werden. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise knapp 120.000 Euro.