Neustadt 39-Jähriger taucht mit über drei Promille in Neustadter Polizeidienststelle auf

Die Polizei stellte den Führerschein des 39-Jährigen sicher.
Die Polizei stellte den Führerschein des 39-Jährigen sicher.

In der Nacht auf Samstag gegen 2 Uhr hat die Polizei Neustadt es mit einem ungewöhnlichen Fall zu tun bekommen. Ein 39-jähriger, stark alkoholisierter Mann, stand plötzlich in der Polizeidienststelle. Warum der Mann ausgerechnet mit dem Auto zur Polizei gefahren ist, ist nicht bekannt. Wie die Polizei mitteilt, ergab ein freiwilliger Atemalkoholtest einen Wert von über drei Promille. Als die Beamten den Vorfall aufnehmen wollten, beleidigte der Mann eine Polizistin.

Betrunken im Krankenhaus

Zuvor war der Mann schon in einem Neustadter Krankenhaus aufgefallen. Dort hatte er sich wegen einer kleinen Verletzung behandeln lassen. Einigen Passanten fiel auf, dass der Mann betrunken war. Sie informierten die Polizei, als der Mann mit dem Auto davonfuhr. Der Wagen konnte zunächst nicht gefunden werden, doch dann tauchte der 39-jährige Mann plötzlich selbst bei der Polizei auf. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt. Den Mann erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung.