Rinnthal 18-jähriger Motorradfahrer stürzt bei Rinnthal und verletzt sich schwer - Polizei sucht Autofahrer

Der Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
Der Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Am Freitagnachmittag gegen 16.45 Uhr ist es bei Rinnthal im Kreis Südliche Weinstraße zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Wie die Polizei berichtet, befuhr der 18-jährige Motorradfahrer die L490 von Rinnthal kommend in Richtung Anschlussstelle B48. Ein Auto soll nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem Feldweg auf die L490, ebenfalls in Richtung B48, gefahren sein und dabei den jungen Motorradfahrer übersehen haben.

Er musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, kollidierte mit der Leitplanke und stürzte schließlich auf die Straße. Durch den Sturz erlitt der 18-Jährige schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte den Motorradfahrer in ein Krankenhaus.

Polizei sucht nach Autofahrer

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise zu dem Autofahrer geben können. Das gesuchte Fahrzeug ist nach Polizeiangaben dunkelfarben und hat ein PS- Kennzeichen.

Da es zwischen dem Auto und dem Motorradfahrer laut bisherigem Ermittlungsstand zu keinem Zusammenstoß gekommen ist, ist unklar, ob der Autofahrer den Sturz des Motorradfahrers überhaupt wahrgenommen hat. Zeugen und auch der Autofahrer selbst werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Landau in Verbindung zu setzen.