Neustadt Spießbraten-Drive-in der Feuerwehr

kerwe-roedersheim207

Am 17. April bekommen namhafte Imbissketten in der Stadt Konkurrenz. Denn dann bieten die Feuerwehrleute des Neustadter Löschzugs Süd, dem die Wehrleute aus den Weindörfern Hambach und Diedesfeld angehören, einen Spießbraten-Drive-in an.

Es gibt also Grillfleisch durchs Autofenster, serviert auf dem Vorplatz des Hambacher Gerätehauses im Diedesfelder Weg 94. Mit Knoblauchsoße und Zwiebeln sowie wahlweise Brot oder Kartoffelsalat für 10 beziehungsweise 11 Euro pro Portion.

Stand Dienstagabend sind bereits rund 60 Bestellungen eingegangen. „400 sind möglich – jeweils 100 über vier Zeitfenster verteilt“, erklärt Martin Galler vom Löschzug Süd. Wer Lust auf Spießbraten hat, kann sein Essen zwischen 11.30 und 12.30, zwischen 12.30 und 13.30 sowie zwischen 17 und 18 Uhr oder zwischen 18 und 19 Uhr abholen. Am Tag davor schicken die Wehrleute eine Erinnerungs-E-Mail raus.

Ersatz fürs Schlachtfest

Weil im Januar das traditionelle Schlachtfest coronabedingt ausfallen musste, haben sich die Wehrleute etwas anderes überlegt, um Fleisch an die Leute zu bekommen und ein paar Einnahmen zu generieren. Die Idee des Spießbraten-Drive-in war geboren.

Natürlich wird bei dem Vorhaben streng auf die Hygiene geachtet, betont Galler: „Wir sind nicht mehr als zehn Wehrleute in zwei Schichten und lassen uns alle vorher auf Corona testen.“ Mundschutz ist sowohl bei den Wehrleuten als auch bei den Abholern im Auto Pflicht. „Aus Hygienegründen und in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt soll bitte niemand seine Tupperschüssel oder andere eigene Behälter für das Essen mitbringen. Wir verpacken es selbst.“

Info

Essensbestellung bis spätestens Dienstag, 13. April, im Internet unter www.david-traub.de oder per Bestellzettel, der am Gerätehaus neben dem Briefkasten zu finden ist.