Neustadt RHEINPFALZ Plus Artikel Hambacher Musikfest: Die Akzente beim Eröffnungskonzert setzt Bariton Konstantin Krimmel

Grandiose Vorstellung: Bariton Konstantin Krimmel zog – begleitet von Daniel Heide am Piano – mit seiner Interpretation hochdram
Grandiose Vorstellung: Bariton Konstantin Krimmel zog – begleitet von Daniel Heide am Piano – mit seiner Interpretation hochdramatischer Balladen von Carl Loewe, Robert Schumann und Hugo Wolf alle Register.

Zu einem aufwühlenden Konzertereignis geriet die Eröffnung des von einem medizinischen Zwischenfall überschatteten Hambacher Musikfestes am Mittwochabend im Festsaal des Hambacher Schlosses – und das nicht nur aufgrund des vom „Mandelring Quartett“ und seinen Gastinterpreten gebotenen hochdramatischen zweieinhalbstündigen Programms.

Was für eine Stimme, was für ein großer Künstler, was für ein Glücksgriff für das im Zeichen seines 25-jährigen Jubiläums stehenden Kammermusikfestivals.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Koastinntn remKlmi a;&dshn in nie aarp nreJah dwir edr tsre 92 ahreJ tlae ortiBan suceid-meunaturshm&rhc;l nsmbmtuAag wlanchcrhhseii ctinh rehm aarehbblz i.sne inSee iadnerosg ntelVloursg red Bnellaad ovn rlCa eLweo, boreRt nnaSmchu ndu ogHu Wlfo konent sich neamind hntze.eein

umZ atkuA

x