Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 12. Oktober 2018 - 10:07 Uhr Drucken

Neustadt-Ticker

Neustadt: Geplanter Supermarkt in Hambach erhitzt Gemüter

An dieser Stelle soll ein neuer Lebensmittelmarkt entstehen. Foto: LM

An dieser Stelle soll ein neuer Lebensmittelmarkt entstehen. Foto: LM

Etliche Hambacher fürchten, dass der geplante Supermarkt, der beim Feuerwehrgerätehaus entstehen soll, in diesem Gebiet zu deutlich mehr Verkehr führen wird. Das wurde in der offenen Ortsteilsprechstunde mit Oberbürgermeister Marc Weigel (FWG) am Donnerstagabend deutlich. Ortsvorsteherin Gerda Bolz (CDU) betonte, dass ein neuer Markt politisch gewollt sei. Hambach sei „unterversorgt“.
Rund 120 Hambacher diskutierten im Pfarrheim St. Jakobus drei Stunden lang mit Weigel und weiteren Vertreter der Verwaltung. „Heiße“ Themen waren neben dem Supermarkt der Verkehr zum Schloss sowie die bauliche Entwicklung in Hambach. Zum Schloss-Verkehr erklärte die Verwaltung, dass derzeit die Einrichtung eines Shuttle-Verkehrs favorisiert werde. Entschieden sei aber noch nichts.
Weigel betonte, dass die touristische Vermarktung des Schlosses Sache des Landes und damit von der Kommune nicht zu beeinflussen sei. |kkr

 

 

Der neue Messenger Service



Neustadt-Ticker