Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 11. September 2018 Drucken

Neustadt

Einwurf: Nerven behalten

Von Anke Herbert

Mindestens bis Mitte Oktober ist sehr viel los in Neustadt. Seit gestern „Querfälltein“, dann Demokratiefestival „Hambach!“, Weinlesefest, Winzerfestumzug. Das ist gut so, geht aber nicht spurlos an der Stadt vorbei. Daher darf man gespannt sein, wie es bei „Hambach!“ mit dem Verkehr läuft. Zu hoffen ist, das angesichts von mehreren tausend prognostizierten Besuchern so viele wie möglich Linienbus und Shuttle nutzen und beides ausreicht. Bei aller Hoffnung aber kann die allgemeine Lebenserfahrung nicht außen vor bleiben: Vermutlich werden trotzdem viele Gäste versuchen, selbst hochzufahren. Das ist schon wegen der Baustelle Dammstraße schwierig und kann für weitere Belastung sorgen, wenn die Zufahrt zum Schloss gesperrt ist, weil alle Parkplätze belegt sind. Für Hambach heißt das wieder einmal: Nerven behalten.

Neustadt-Ticker