Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 15. März 2019 - 10:47 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Ludwigshafen: Promenadenfest erstmals auf beiden Rheinseiten

Am Ostasieninstitut wird Mitte Mai über die Schifffahrt und die Hafen informiert. Archivfoto: Kunz

Am Ostasieninstitut wird Mitte Mai über die Schifffahrt und die Hafen informiert. Archivfoto: Kunz

Ludwigshafen ist mit im Boot: Das in Mannheim zur festen Größe gewordene Rheinpromenadenfest wird Mitte Mai erstmals auf beiden Rheinseiten gefeiert. Das kündigt Initiator Jens Flammann an, der auf insgesamt 3000 Gäste hofft. „Im Vorjahr waren etliche Vereine und Initiativen aus Ludwigshafen auf den Mannheimer Rheinwiesen dabei. Sehr spontan entwickelte sich daraus die Idee, 2019 an beiden Ufern zu feiern “, berichtet Flammann. Der Fluss soll am Wochenende 18./19. Mai noch stärker als bisher in den Fokus rücken. In Ludwigshafen wird das Fest rund um das Ostasieninstitut (OAI) präsent sein. „Damit können wir ganz neue Akzente setzen“, sagt Flammann.

Geheimnisse des Hafens werden enthüllt



Am OAI soll es einen neuen Themenschwerpunkt geben, durch den die Bedeutung von Hafen und Schifffahrt für die Zukunft der Region ins Bewusstsein der Leute gerückt wird. Beteiligte Firmen sollen beim Rheinpromenadenfest auf entspannte Weise einige Geheimnisse von Hafen und Rheinstrom lichten. Ausgelassen feiern sollen auch die Gäste auf dem bewährten Festgelände an den Mannheimer Promenadenwiesen. Rund um den Fahnenmast ist ein Mitmachprogramm vorgesehen. Für Jugendliche und junge Erwachsene werden erstmals Flächen beim Schnickenloch-Sportplatz geschaffen. Zentraler Festtag bleibt der Sonntag. Dann werden zwei Binnenschiffe an den Lindenhof-Steigern festmachen: „Eine Schifferfamilie gewährt Einblick in das Leben an Bord“, so Flammann, womit sich der Bogen spanne zu dem Angebot auf Ludwigshafener Rheinseite. Mehr zum Programm im Netz unter www.rheinpromenadenfest.de.

|ier

 

 

Ludwigshafen-Ticker