Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 18. August 2019 - 16:04 Uhr Drucken

Kusel-Ticker

Betrunkene Saarländer landen in der Pfalz statt daheim

Gleich zweimal schlug das Alkoholmessgerät an. Foto: dpa

Gleich zweimal schlug das Alkoholmessgerät an. Foto: dpa

Diese Irrfahrt werden zwei Saarländer so schnell nicht vergessen. Laut Polizei waren die beiden Männer, 48 und 52 Jahre alt, nach einem feuchtfröhlichen Kerwebesuch in Oberkirchen statt tiefer hinein ins Saarland und nach Hause versehentlich in die Pfalz gefahren. In Glanbrücken verursachten sie dann einen Unfall, als sie mit ihrem Auto rückwärts gegen einen Pfeiler fuhren.

Ihr Pech: Sie waren dabei beobachtet worden, so dass die Lauterecker Polizei sie wenig später kontrollieren konnte. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann am Steuer 0,68 Promille, aber dafür keinen Führerschein hatte. Noch schlimmer: Die Beamten fanden heraus, das beim Unfall der Beifahrer das Auto gesteuert hatte. Und der hatte zwar einen Führerschein, aber auch 2,09 Promille Alkohol im Blut. Beide werden nun erhebliche Scherereien bekommen. Wie die beiden Männer anschließend heim ins Saarland kamen, teilte die Polizei nicht mit.

|wop

Kusel-Ticker