Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel C-Klasse: Glanbrücken muss nachlegen

Christoph Dick (am Ball) will mit Glanbrücken den Anschluss an die Tabellenspitze halten.
Christoph Dick (am Ball) will mit Glanbrücken den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

Derby-Pünktchen? Das war ein bisschen wenig. Christoph Dick, Trainer der SpVgg Glanbrücken, hat über das Remis jüngst beim Lokalrivalen SpVgg Welchweiler wahrlich nicht laut jubeln können. Vielleicht klappt’s am Sonntag (15 Uhr), wenn die Glanbrücker zum Verfolgerduell der C-Klasse Gruppe A1 den TuS Gries empfangen.

Zwar sind zehn Zähler aus fünf Partien keine schlechte Ausbeute. Trotzdem: Die Glanbrücker tun sich schwer mit den vielzitierten Big Points: Gegen Teams gleicher Kragenweite

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tah dei aahfnncMst ohcsn ot&;melfru edn z&um;ueKnrlre ezg.oegn oS zu bbceaheotn ibme ntea,rutsndR sla dei Elf um rlrrineeSaptie Dkic bei dre im viroegn arJh so ouifsr eoednneavldin GS lirochSawlc-eblehheRr zmu ftkAaut ecilhg aml enei N1dgaeee-:rli3 itrequtti hat.

iDe aldsam sirfhc ienrt

x