Lingenfeld/Speyer „The Voice of Germany“: Ganzer Chor stimmt für Kim Schutzius

Kim Schutzius hat mehrere Jahre beim Gospelchor gesungen.
Kim Schutzius hat mehrere Jahre beim Gospelchor gesungen.

Kim Schutzius aus Speyer ist in der aktuellen Staffel von „The Voice of Germany“ im Halbfinale. Warum der Lingenfelder Gospelchor besonders mitfiebert.

Die Sängerin ist über ihren Erfolg bei der Fernsehshow „The Voice of Germany“ in mehrfacher Hinsicht überrascht. Sie sei ohne konkrete Erwartungen in die Talentshow gegangen und deshalb umso glücklicher, dass sie nun mehrere Runden überstanden hat. Mit ihrer Interpretation des Adele-Songs „Easy on me“ hat sie die Coaches überzeugt und ist ins Halbfinale eingezogen.

Seit Beginn der neuen Casting-Show-Staffel im September haben ihr viele Mitglieder des Lingenfelder Gospelchors die Daumen gedrückt. Schließlich hat sie von 2011 bis 2017 im Chor mitgesungen, bei dem schon ihre Mutter Solistin war. Sie hat das Gesangstalent ihrer Tochter immer gefördert. Mit ihrer Band Nighttunes stand die Musikerin im vergangenen Dezember wieder gemeinsam mit den Gosplern auf der Bühne: Denn die Musikerin hatte den Chor gebeten, bei dem Show-Event „Queens & Legends“ in der Halle 101 in Speyer mitzuwirken. Performt haben sie unter anderem den Foreigner-Song „I wanna know what Love is“, den die Lingenfelder seither in ihrem aktuellen Repertoire haben.

Euphorisch ins Halbfinale

„Bei Livesendungen ist offen, was passiert“, sagt die 29-Jährige. Sie werde im Halbfinale voraussichtlich nur ein Lied singen und deshalb auf den Punkt bereit sein müssen. „Ich bin euphorisch“, erzählt Kim Schutzius. Die Teilnahme bei „The Voice of Germany“ sei eine tolle Sache für sie: „Ich kann zwar noch nicht abschätzen, wie viele Anfragen danach auf mich zukommen, aber so viel Aufmerksamkeit könnte ich wohl nirgendwo anders erhalten.“ Die Speyererin stellt sich im Team von Sängerin Shirin David der Konkurrenz. „Shirin unterstützt mich sehr und glaubt an mich“, sagt Schutzius.

Das Halbfinale wird am Freitag, 1. Dezember, ab 20.15 Uhr auf Sat. 1 entschieden. Zuschauer können ein Votum und per Telefon ihre Stimme für die Kandidaten abgeben. Für wen das Herz der Lingenfelder Gospler schlägt, liegt auf der Hand. „Dass die Chorprobe am Freitagabend dahinter zurückstehen wird, versteht sich von selbst“, teilt der Verein mit.

Kim Schutzius hat bei „The Voice of Germany“ bereits mehrere Runden überstanden.
Kim Schutzius hat bei »The Voice of Germany« bereits mehrere Runden überstanden.
Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x