Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Zweiter „Leichter Weg“ freigegeben: „Es ist und bleibt ein Waldweg“

Die Eröffnung des zweiten „Leichten Wegs“ am Donnerstagvormittag unter anderem mit Bewegungsmanagerin Jennifer Höning(links) und
Die Eröffnung des zweiten »Leichten Wegs« am Donnerstagvormittag unter anderem mit Bewegungsmanagerin Jennifer Höning(links) und Förster Klaus Platz (rechts).

Kaiserslautern hat einen zweiten „Leichten Weg“. Im Naherholungsgebiet Blechhammer sind Wald, Wasser und frische Luft barrierearm, seniorengerecht und familienfreundlich erlebbar. Der Forst hat sich ins Zeug gelegt, sagt aber „es ist und bleibt ein Waldweg!“

Ein Spaziergang im Wald hat Qualitäten. Trifft Wald auf Wasser, etwa auf den Blechhammer, dann sorgen planschende Enten für Kurzweil. Ist aber auch ein Hingucker, wenn Stockenten auf Tauchstation

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eh,neg pdlpnpoe wiedre henfacauut dun biade gicmlhuomw&l;o nov eienm rramoonK behectbaot wd.neer Schole l,;&gmlVuoe ftas os sorglzig;& ewi ,saG&mn;lue uklden udn lcksan,h aknn mna trhce ;umuaflg&ih arxlte afu eneim im eraWss ngineleed maBu teizns snhee. eWr klum&;Gcul ,tah edr kann hgc

x