Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Kaiserslautern: Das Unionsviertel hat sich wieder gemacht

Zufrieden mit der bisherigen Entwicklung des Unionsviertels: Matthias Quinten (links) und Andreas Neuefeind.
Zufrieden mit der bisherigen Entwicklung des Unionsviertels: Matthias Quinten (links) und Andreas Neuefeind.

Das Unionsviertel rund um die Pirmasenser Straße war als Geschäftsviertel ins Abseits geraten. Eine Initiative bildete sich und führte das Viertel wieder zurück ins Stadtleben. Es hat sich seither viel zum Positiven gewandelt. Was passiert ist und was geplant ist.

Eine gute Idee von Matthias Quinten, dem Sprecher der Aktionsgemeinschaft des Unionsviertels, am ersten Samstag in dreimonatigem Rhythmus zum Tag des offenen Leerstands in das Quartier rund

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mu ied emaesinPrsr gsezr&;ltiSa elnneazidu dnu wehnsenmuurGderbaeec rnnimnoofeIta uz uaetnellk dnteuaLsnrmele;& uz gbn.ee So ucha ma gnnngvaeere gatmsaS im eLadn red oluRd&e;aqbg idqPorle&aut.;n

iSte 5102 tsi eQinntu asenmzum tim brhaInne nov acgFefhcna;hsmu&etl udn gl&n

x