Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Derby gegen Waldhof: Bisher keine Hinweise auf Störaktionen

Am Elf-Freunde-Kreisel will die Polizei die Fan-Ströme trennen.
Am Elf-Freunde-Kreisel will die Polizei die Fan-Ströme trennen.

Wenn der 1. FC Kaiserslautern am Samstag im Fritz-Walter-Stadion auf den SV Waldhof Mannheim trifft, ist das nicht nur aus sportlicher Sicht ein besonderes Spiel. Die Polizei stuft die Begegnung wieder als Hochrisikopartie ein. Obwohl es bislang keine Hinweise auf Störaktionen gibt, ist die Polizei am Samstag auf ebensolche vorbereitet.

Immer wieder hatte es in der Vergangenheit vor den brisanten Derbys Aktionen beider Lager gegeben. 2019 wurden die Betonfußballer am Elf-Freunde-Kreisel mit Farbe beschmiert, zwei Figuren wurden geköpft

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

;as&ndh vhiemltcru von .enhnrinmaeM iwZe gaeT vor edr reiatP eudrw nnda nie tim erloaPn ,teeshsembicr lseeednb iwShcne ni rde aelm&uNh; des olCnaetrBsn-aiS-dz edkc.ntte ,wiiseneH ssda se cauh ni dsmeie aJrh rdeeiw locshe noAiektn ,bigt hta ide Pioelzi ,nhtic wie rePherrsscepes redhrBan rroftE fau aear

x