Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Der Kampf der Kaiserslauterer Arbeiterbewegung

Bei den Maikundgebungen wurden immer wieder die Arbeitsbedingungen in den Fabriken thematisiert. Das Foto aus dem Jahr 1909 zeig
Bei den Maikundgebungen wurden immer wieder die Arbeitsbedingungen in den Fabriken thematisiert. Das Foto aus dem Jahr 1909 zeigt eine Fabrikhalle im Pfaff-Werk.

In Kaiserslautern fanden die ersten Maikundgebungen unter schwierigen Bedingungen statt. Doch schon bald traten Gewerkschafter und Sozialdemokraten selbstbewusster auf. Der 1. Mai wurde zum Schicksalstag für Arbeiter und Gewerkschaften.

Die Ursprünge des gewerkschaftlichen Kampf- und Feiertages liegen in den USA. Dort wollten die Gewerkschaften 1886 ihre Forderung nach einem Achtstundentag mit einem mehrtägigen Generalstreik durchsetzen,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edr ma .1 Mia eeninnbg oltes.l nI edn ASU rwa sedi ein tiweshgic a,mtDu da na sdieme gaT, edm vqooi&nbguMd; yuqod;,&lda dntiarilelot rgue;eralmtV& asbgseselcnoh oerd hfuengoeab ndwure.

bwoOlh der tsipkebrAmfa in goacCih chrud ein nbattnBtaetemo crelbthsuattmu&;e eruwd, nnkteo er

x