Dirmstein RHEINPFALZ Plus Artikel „Rheinischer Frühling“ bezaubert mit musikalischem Humor in Dirmstein

Die Elsässer Nachtigal: Sopranistin Ariane Wohlhuter aus Straßbourg.
Die Elsässer Nachtigal: Sopranistin Ariane Wohlhuter aus Straßbourg.

Mit einem Gitarristen aus Paris, einer Sopranistin aus Straßburg und einem Kammerorchester aus Mulhouse machte der deutsch-französische Rheinische Frühling in Dirmstein Station. Das Konzert in der Sankt Laurentius Kirche schwelgte in musikalischer Schönheit.

„Ein fast unbegreiflicher Grad von Liebhaberey“ zu einem „ewig an Klang armen Instrumente“ unterstellte der Kritiker 1808 bei der Uraufführung von Mauro Giulianis Gitarrenkonzert

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edm smnooiKetnp udn oenS.stli ippliheP uuoartlgoMo tsewus chis in nmesiDrit ngeeg iseed niihecre(vlem)t urAmt snseie nttsIneumrs uz ehenfl nu,d oaensstnn eastmgeb&l;utti re dsa arlp&e;sumt lnoedfge oLb red nReseoizn ni rde olAenulieeg;&nmdqb Mhsilaukescin ;qugie&tuldoZn ovm aMi 0818. orDt s&am

x