Worms Elf Rechten stehen 300 Gegendemonstranten gegenüber

Der Hauptbahnhof Worms war am Samstag Schauplatz einer Demonstration der Rechten.
Der Hauptbahnhof Worms war am Samstag Schauplatz einer Demonstration der Rechten.

Eine laut Stadt Worms von Personen, die der Kameradschaft Rheinhessen/Die Rechte zuzuordnen seien, angemeldete Demonstration am Samstag vor dem Wormser Hauptbahnhof verlief friedlich. Es hätten sich elf Demonstranten beteiligt – die Ordnungsbehörde der Stadt hatte mit Auflagen 20 Teilnehmer zugelassen. Dieser Gruppe hätten nach Polizeiangaben von Beginn an ab 18 Uhr „in unmittelbarer Nähe zeitweise bis zu 300 Personen zum Gegenprotest“ gegenübergestanden. Um eine Konfrontation zu vermeiden, habe man von der angemeldeten Abschlusskundgebung auf dem Ludwigsplatz Abstand genommen. In einem Kooperationsgespräch mit dem Versammlungsleiter wurde stattdessen einer Kundgebung vor dem Bahnhof in Osthofen stattgegeben. Diese sei, so die Polizei weiter, kurz nach 20 Uhr beendet worden und habe „kein öffentliches Interesse“ gefunden.