Museums(ver)führer RHEINPFALZ Plus Artikel Dannenfelser Donnersberghaus bietet neue Entdeckungen

Kürzlich erst eingeweiht: die Plastik „Widderkopfmännchen“ aus Cortenstahl von Uli Lamp. Sie steht vor dem Donnersberghaus.
Kürzlich erst eingeweiht: die Plastik »Widderkopfmännchen« aus Cortenstahl von Uli Lamp. Sie steht vor dem Donnersberghaus.

Einen neuen Ausstellungsschwerpunkt namens „Keltenstadt Donnersberg“ gibt es im Dannenfelser Donnersberghaus. Bald soll es eine weitere neue Präsentation geben. Ein Rundgang durch das sanierte und umgestaltete Haus.

Nanu, staunt der Besucher, der Donnersberg ist ja nackt, wo sind die Bäume hin? Die Antwort ist um die 2200 Jahre alt: Den Kahlschlag auf dem Plateau besorgten Kelten. Schon im siebten Jahrhundert

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

vor Cuissthr hetant eis fua dme c&hl;othnesmu ua&Pmrlfle;z Gfelip nieen ;&lalc&cd;oqueSlnbolkahdquw rheeritt.c uNn rbcnuheta sei olzH uurfl&m; eenin ilgehautnm;c&m lwaRngli.

Auf aehthiclabn nieroeKltm aemln;gL&u ndu bsi uz nzeh tMree ohhc otsell iseed mdaeSttrua onft

x