Freinsheim RHEINPFALZ Plus Artikel Baugebiet Blumenau: Stadtrat will keine Bürgerbefragung

An der Herxheimer Straße im Nordwesten soll auf einem 15 Hektar großen Gelände das Baugebiet Blumenau entstehen.
An der Herxheimer Straße im Nordwesten soll auf einem 15 Hektar großen Gelände das Baugebiet Blumenau entstehen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Zum Baugebiet Blumenau wird es keine Einwohnerbefragung geben. Die Bürger aus Freinsheim, die das Bauprojekt kritisch sehen, konnten sich am Donnerstag im Stadtrat nicht durchsetzen. Nach langer Diskussion sowie einer Sitzungsunterbrechung votierten nur die Grünen sowie Bürgermeister Matthias Weber (FWG) für eine Befragung.

Eine Gruppe von Bürgern um Peter Georgens, Peter Quindeau und Martina Winzen hatte in den vergangenen Tagen 160 Unterschriften für eine Befragung gesammelt (wir berichteten). Georgens machte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ni dre gadttsazunSrstit ma entaonsgDr luehdt,ci wmour se ned mtKeiru-Baurnnikle g.het 0312, os sogen,Gre baeh anm icsh im ttSdraat srtsmlae tmi rde lrcEissnehggi&lzu; sed eGietsb b&u;Wnehotrolelqddu;dia&q an rde xirhmHreee as&zrStge;li ech.ftm;aitglu&sb ieD ml;euur&rgB estnltel ichs tejtz duaz lieve arneF:g bneNe dre zlslG&umogrie&;; dun dre uz erndnwtreae aAlnhz an &ebrmuueglnurN; egeh se r,audm weclhe fkIurtasurt-nr dun eVhhnueesk;gerlrnmgnkamlzsi&asn legpatn ine.es umdrli;sgzeA&e mmeus;slu& amn csih eenndkGa dr;u&aerlbmu mn,cahe echlew gFleon eine lln;gmvaeghericuee&Fnsul urmf&;lu dsa klimkaiMor wosie &rfumul; dne zjtte nhco nhndoreeanv rsfoeepcaHrsfwhu bie eSkegrrnat .heab anM smlmeu;s&u hsic hacu mi rlKnae esin, os gnoesGer re,wtei sdsa odrt ine kstianet eugNriatbte ret&trmo;lzus ewre.d

irKkit na dre leeGugasretngnlesgoFr dun nisee iisMrrettet atnhet chau enie ig;&coeulhmlm aFgre rftul,erimo ide anm end ugBlu;&rmrne enseltl ol&mnu;:nek ol;ubod&Slq dei Sttda mniFresehi na heirm geatnlnpe h,eoVabrn in med tinkante ugtaeNrbtie eWnerhdatli ien os ;goesrgi&slz giuabeBet itm ienre ;l&

x