Klassik RHEINPFALZ Plus Artikel Wollen die wirklich nur Musik machen? Das Schweigen der russischen Klassik-Stars

Nicht nur künstlerisch umstritten, sondern vor allem auch politisch wegen seiner Nähe zu Putin: der Dirigent Teodor Currentzis.
Nicht nur künstlerisch umstritten, sondern vor allem auch politisch wegen seiner Nähe zu Putin: der Dirigent Teodor Currentzis.

Seit dem Überfall Russlands auf die Ukraine arbeitet sich die Klassik-Szene an russischen Künstlern ab, die sich partout nicht von dem verbrecherischen Krieg Putins distanzieren wollen. Aktuell geht es vor allem um die Sopranistin Anna Netrebko und den griechisch-russischen Dirigenten Teodor Currentzis, der auch noch Chef des SWR-Orchesters ist. Ein Hintergrund.

„Sie will doch nur singen“, sagen die einen. Und verweisen zugleich völlig zu Recht darauf, dass dies Anna Netrebko auch besonders gut kann. „Sie hat sich nie von Putin und dessen Krieg

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

in erd arikeUn uaos,irde&tinzdlt;q wreenf ide ndeenar dre rhsssciuen astrinpSoin rvo, ide uaktlel asl yadL ebacMth ni der reO-pdreiV dqdtaobelb;u;oq&M&chu an edr rieernlB tpaaestSro Uertn end dLinne uz eernleb ti.s

sE gab esrtteP,o edr Blienerr tuuKrtnosrlea oeJ hlCaoi eblbi maridoe

x