Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 15. März 2019 Drucken

Kaiserslautern

Einwurf: Unfair vorgeführt

Von Hans-Joachim Redzimski

Ultras im Fußball sind bekannt für eine klare, fanatische Sprache. Sie sind bekannt dafür, dass sie dem Einstieg potenzieller Investoren kritisch gegenüberstehen. Ihre beim jüngsten FCK-Spiel auf Transparenten geäußerte Mahnung, das Vier-Säulen-Modell nicht aufzuweichen und keinen Schnellschuss beim Investor hinzulegen, ist somit inhaltlich nachvollziehbar.

Mit dem Transparent „Littig, kümmer dich um deinen Scheiß“ sind sie allerdings inhaltlich und sprachlich gehörig übers Ziel hinausgeschossen. Das hat jede Sachebene verlassen. Littig ist hier zum Buhmann gestempelt worden, als ob er dem Verein schlecht wollte.

Littig steht erklärtermaßen dafür, das Vier-Säulen-Modell mit Leben zu füllen. Auf der Fanseite und natürlich auch auf der Großinvestorseite. Wozu hat man sonst den Topf geschaffen? Er ist somit unfair vorgeführt worden.

Die Aktion hat neues Öl ins Feuer im Aufsichtsrat gegossen. Wollte man das?