Neunkirchen Neunkircher Musikleben startet mit neuem Tisch- und Wegkonzept

Neunkirchens schönste Konzerthalle bietet normalerweise Platz für 1000 Zuschauer, nun sind es erheblich weniger.
Neunkirchens schönste Konzerthalle bietet normalerweise Platz für 1000 Zuschauer, nun sind es erheblich weniger.

Es gibt Kritiken, die bezeichnen „How Do We Want To Live“ von Long Distance Calling als „das Album zur Zeit“. Überwiegend instrumental aufgenommen und mitten in der Coronakrise veröffentlicht, kürten es die Fachmagazine und Metal Hammer und Rock Hard zum Album des Monats. Das Konzert der Münsteraner in Neunkirchen steht unter strengen Hygieneauflagen. Karten gibt es nur im Vorverkauf.

Die Neunkircher Kulturgesellschaft traut sich was. Statt sich und die Bürger in kulturellem Trübsal zu ertränken, schaut die einstige Hochofenstadt wie Kultur unter Corona gehen kann. Viele Veranstaltungen wurden zwar abgesagt oder verschoben. Long Distance Calling, kommt aber. Am Mittwoch, 23. September, um 20 Uhr. Übrigens nach einem Gastspiel beim Debüt des Gloomar-Festivals schon zum zweiten Mal nach Neunkirchen.

Doch wie wird das werden, so ein Konzert in der Gebläsehalle unter Corona-Auflagen? Michael Hohmann vom Veranstaltungsmanagement der Kulturgesellschaft bittet um Geduld: „Wir sind im Moment noch in der Absprache mit den Ordnungsbehörden und dem Gesundheitsamt. Wir planen mit einer Bistrobestuhlung, mit kleinen Tischen und neuen Wegen. Wie viele Besucher wir genau hereinlassen dürfen, klärt sich noch. So um die 200 oder 250. Statt der 1000, die sonst kommen dürfen.“

Wer eine Eintrittskarte kauft, muss seinen Namen samt Anschrift und Telefonnummer hinterlassen. Zur eventuellen Nachverfolgung. Wer gemeinsam zum Konzert kommen will, muss die Karten als Kontaktgruppe gemeinsam kaufen. Eine nachträgliche Zusammenlegung ist am Abend nicht möglich.

Maske auch auf der Toilette

In der gesamten Halle, auch in der Toilette, gilt Maskenpflicht. An den Tischen dürfen die Mund- und Nasenbedeckungen aber abgenommen werden. Sollte das Konzert doch nicht stattfinden können, garantiert die Neunkircher Kulturgesellschaft die volle Rückerstattung des Kartenpreises.

Warum lohnt es sich, für dieses Konzert eine Karte zu kaufen? Weil Long Distance Calling klingt, wie die Musik zu einem hervorragenden Film, den man nicht gesehen hat. Weil Long Distance Calling Musik macht, deren emotionale Welten sich im Gehör des Musikfans ausbreiten, ohne dass ein Text ein Bildnis dazu erzeugen muss. Die Band spielt Post Rock von überragender Qualität, die man von überall erwarten würde. Nur eben nicht aus Münster.

Weitere Veranstaltungen werden folgen, so Hohmann. Was ursprünglich in der Stummschen Reithalle stattfinden sollte, wird grundsätzlich in die Gebläsehalle verlegt. Bis zum Herbst wird es einen aktualisierten Gastspielplan geben. Es geht also was. Wenigstens in Neunkirchen

Karten

28 Euro, nur Vorverkauf bei ticket-regional.de.