Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 24. Mai 2019 Drucken

Zweibrücken

Zweibrücken: Bauer will Dettweiler ärgern

Der 64-Jährige peilt Silber-Jubiläum an – Sozialdemokratin will Perspektive bieten

Von Georg Altherr

Kurt Dettweiler, FWG

Kurt Dettweiler, FWG ( )

Anne Bauer, SPD

Anne Bauer, SPD ( )

Seit 22 Jahren hält Kurt Dettweiler das Zepter von Mittelbach-Hengstbach in Händen. Noch einmal will er’s wissen und stellt sich deshalb erneut zur Wahl als Ortsvorsteher. Das Silber-Jubiläum, das 2022 anstünde, kann ihm nur Anne Bauer vermiesen, die Kandidatin der SPD.

Denn wenn Anne Bauer gewinnt, muss der 64 Jahre alte Ingenieur in den Ortsvorsteher-Ruhestand. Dettweiler, Kandidat der Freien Wähler, geht als klarer Favorit ins Rennen. Bis 2014 hatte er es bei Wahlen nie mit einem Gegenkandidaten zu tun und erzielte Traum-Ergebnisse jenseits der 80-Prozent-Marke. Vor fünf Jahren aber trat Fritz Huppert gegen ihn an. Der Unternehmensberater holte 29 Prozent, wurde Dettweiler also auch nicht gefährlich. Diesmal zeigt die 51 Jahre alte Anne Bauer Flagge. Die Sozialdemokratin möchte Dettweiler irgendwann einmal ablösen: vielleicht jetzt oder erst in fünf Jahren.

 

Kandidaten Ortsbeirat

—SPD: Anne Bauer, Ralf Klepfer, Silvia Maurer-Reyes, Karl Strauß, Kurt Christ, Gerhard Freimann, Tobias Maurer, Jonas Knecht, Andreas Eudenbach, Bernd Wolf, Elias Reister, Tim Bauer, Otto Wannenmacher, Klaus Epstein, Klaus Quoiffy, Fritz-Peter Huppert.

—CDU: Herbert Beckmann, Gabriele Beckmann, Maren Müller, Kurt Gerlinger, Bernd Ehlert, Jürgen Müller, Felix Beckmann.

—FDP: Erika Watson, Carsten Carius, Anne Oberle, Martina Lauer.

—FWG: Kurt Dettweiler, Elisabeth Schmidt, Markus Wolf, Aaron Holaus, Gabriele Schopp, Uwe Mittrach, Roswitha Betz, Otto Imhof, Gisela Meiser, Manfred Schopp, Stephan Heidenreich, Susanne Holaus, Sascha Klammes, Julian Kattler, Margarita Dettweiler. |Archivfotos: 2 frei

Zweibrücken-Ticker