Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 17. Januar 2019 Drucken

Speyer

Großes Herz steht still

Dominikanerin Schwester Cordula Schwaab gestorben

Gestorben: Schwester Cordula Schwaab.

Gestorben: Schwester Cordula Schwaab. ( Foto: Lenz)

„Richtig“ die Tafel putzen haben Generationen von Edith-Stein-Schülerinnen von ihr gelernt. Aber nicht nur dafür, sondern auch für die Weitergabe von Wissen und Werten wird sie in Erinnerung bleiben. Im Alter von 89 Jahren ist die Dominikanerin Schwester Cordula Schwaab OP am Montag verstorben.

Sie war fast 70 Jahre lang im Kloster St. Magdalena und in den angegliederten Schulen tätig. Als Lehrerin für Handarbeit und Hauswirtschaft fungierte sie bereits Ende der 1960er Jahre an der Edith-Stein-Realschule, bevor sie nach einer längeren Pause im Jahr 1985 ihren Dienst am Edith-Stein-Gymnasium antrat. Neben ihrem Dienst an der Pforte war sie unter anderem beim „Nähmaschinen-Führerschein“ tätig, den sie während mehrerer Projektwochen anbot.

Bis zum Jahr 2010 wirbelte die Ordensfrau durch die Gänge des Gymnasiums und kümmerte sich warmherzig und zupackend sich um „ihre“ Schulfamilie samt „Haus und Hof“: Kurse im Pausendienst und in korrekter Mülltrennung zählten ebenso dazu wie ihr Engagement bei der Organisation von karitativen Aktionen wie Spendenläufen. Zur Abiturzeit erhielt jede Schülerin der MSS 13 von ihr ein selbst genähtes Herz als Glücksbringer. Selbst dann noch, als die Augen nicht mehr so klar und die Finger nicht mehr so flink waren.

Die Verstorbene wird am Dienstag, 22. Januar, 14 Uhr, auf dem Friedhof in Speyer beigesetzt. Im Anschluss findet in der Klosterkirche eine Heilige Messe statt. |afs

Speyer-Ticker