Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel Verbandsligist SV Hermersberg will variabler werden

Die Neuzugänge des SV Hermersberg (von links): Trainer Jens Mayer, Sebastian Schütz, Dennis Gerlinger, Nicola Schillings, Noah B
Die Neuzugänge des SV Hermersberg (von links): Trainer Jens Mayer, Sebastian Schütz, Dennis Gerlinger, Nicola Schillings, Noah Buchmann, Philipp Ruf, Jona Wohlgemuth, Kai Schacker, Co-Trainer Patrick Freyer.

Weniger ausrechenbar für seine Gegner will der SV Hermersberg in der neuen Runde sein. Nach dem Karriereende von Florian Weber soll vor allem die Offensive mehr Flexibilität an den Tag legen.

Die Taktik mit dem Stoßstürmer, dem Klemmspieler und dem früheren Toptorjäger Florian Weber in der Spitze, ist nach seinem frühzeitig angekündigten Karriereende ad acta gelegt.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

uW&q;idbro lnwleo in dre zteipS wiethescnl xbfreilel isne. aD ebahn rwi imt Kia cckSrh,ae ciCedr sGeri nud Prtiack eyrFer eplSe,ri ied snu iewnrge aebncraurhes d,ecn;qlm&uhao itnem rriTSeHnaV- nJse aMrye, erd in edmsei rJah innee etftlMdzlpliate sal oeasiSznli auigsbt, bfeansellst ragso enein iiegtene

x