Pirmasens Kann man überhaupt aus der Kirche austreten?

5fa50800ab661f69

Bei einer staatlichen Stelle erklären, dass man die Kirche verlassen will? Das gibt es fast nirgends auf der Welt außer in Deutschland. Das hängt mit dem komplexen Kirchensteuersystem zusammen, auf das sich der Staat und die Kirchen geeinigt haben.

Katholiken haben den Anspruch, eine weltweite Gemeinschaft zu sein. Wer beispielsweise in Asien oder Afrika erzählt, dass er aus der Kirche ausgetreten ist, dürfte dort auf staunende Gesichter treffen. Denn dort gilt: Wer getauft ist, gehört der Kirche an, und zwar lebenslang. Aus theologischer Sicht wird dem Täufling bei der Taufe eine Art Stempel aufgedrückt. Dieser lässt sich aber nach christlichem Glauben nicht mal mit der besten Seife abwaschen – um im Bild zu bleiben. Dementsprechend argumentieren Theologen weltweit, dass der deutsche Sonderweg eines Kirchenaustritts eigentlich nicht den kirchlichen Gepflogenheiten entspricht.