Clubkultur RHEINPFALZ Plus Artikel Der Mannheimer DJ Ray Okpara erfindet sich in der Pandemie neu

„Ich bin Lebenskünstler“, sagt Ray Okpara über sich.
»Ich bin Lebenskünstler«, sagt Ray Okpara über sich.

Medellín, Berlin, Ibiza, Belgrad, Costa Rica – und dann nur noch Corona. Die Pandemie hat die durchaus klangvolle und mit vielen Reisen verbundene DJ-Karriere des Mannheimer House-Produzenten Ray Okpara erst einmal ausgebremst. Doch der 43-Jährige sieht auch das Positive.

„Zwölf Auftritte im Monat, jedes Wochenende woanders. Ich bin durch die ganze Weltgeschichte geflogen. Das war normal, ich habe voll davon gelebt. Natürlich hat die Pandemie einen Rieseneffekt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ufa ihcm g;etubalohdq&, astg Ray Ok.praa eDi teZi uml&r;fu el,gsnguEntchniu ied inleve etdnnSu, eid re nun imt emesin nSoh venngibrer nakn, aebh re reab unn uhrsdacu als edanreng rte.ble cAhu zur riGtrae egtirf der ijoccsDyek ihinesnwzc i.;eam&hfuulrg

rVo oronCa touetr re rtune meea

x