Kommentar RHEINPFALZ Plus Artikel Erdwärme: Landau muss den Fuß in der Tür haben

Geothermie ist nicht nur im Oberrheingraben ein Thema, sondern auch im Alpenvorland oder in Mecklenburg-Vorpommern (unser Bild).
Geothermie ist nicht nur im Oberrheingraben ein Thema, sondern auch im Alpenvorland oder in Mecklenburg-Vorpommern (unser Bild).

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Landau tut gut daran, auf Erdwärme zu setzen. Fossile Energieträger wird es noch lange geben, aber sie werden immer teurer.

Es ist richtig, dass Landau 90.000 wertvolle Quadratmeter Fläche im neuen Gewerbegebiet D12 für Geothermieanlagen reservieren will, die eventuell dem Mittelstand aus der Region fehlen werden.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rkieKrti derenw ichtn umemu;dl& uz eebtnn,o sasd es edi gatenpel roLinkuhEtxmtait-i ochn hcnit im ldsuneietlinr Msa&lasb;tgiz tibg nud dssa dre neitlpaZ der Vc-ugrMeanaanl ecsanrpgeouhs timibritonea it.s

laperKnp grult;o&mhe cblihatknne zmu wdenakHr. nuVacl tah fugramk&;lit e,trplgpaek reuln&h;wadm sad salrKruehr nutitIst &;frlmuu cTe,ooienglh ine t,eewccirhSwhg heer nie ignwe eum&;dmpaglft .tha aNchr;umtlilu& nank aols anclVu cnoh ,tieesrnhc erab Cehnnca ohen enRsiki itbg es t.nhci uWamr t,ollse wnne mtLhuii in d;ikelra&Summau gnenneow dun in hniaC firtaienfr rdnwee nk,na dsie tscargueheen ni halucDtdens tchin nnle?igge

miNedna iwrd e,ggwnuenz ensi rertpsasE in die eenu hTeckin uz eesi.nnvtier Dohc sasd bsipeilwieeess dre zlbuorteiknomAno tetsallniS neilniolM ufa ied eune ikTench ,ttsez ist ahdurcus ine ieenZch. nMa dafr ahcu hntci ,erslem;&bhuune adss nVlcua &grsez;logi crFtrihestto :mhtca Ein eerun toplazBrh ieb neIm,hsi dei enuaBnguhgmige r;fulum& eien shitmaLrueeiVrnaeggi-lubnta ni Hhesoct ndu ovr ine praa geaTn ied esrkiEltanxnteiatgsongurpiamo in auadLn ndis serz;igg&ol hrcti.Set tMi med rdm&sGucntu;

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x