Fischbach RHEINPFALZ Plus Artikel Nach Schließung der „Grenzbachstube“: Neuer Verein übernimmt die Kneipe

Der Vorstand des Vereins ist derzeit noch mit der Renovierung der „Grenzbachstube“ beschäftigt.
Der Vorstand des Vereins ist derzeit noch mit der Renovierung der »Grenzbachstube« beschäftigt.

Sie sind jung, engagiert und mit Herzblut bei der Sache: Der neue Kultur- und Geselligkeitsverein Fischbach startet mit 56 Mitgliedern aus der Gründungsversammlung im Januar. Sie haben ein ehrgeiziges erstes Etappenziel: Am 5. April um 18 Uhr soll die beliebte Kneipe „Grenzbachstube“ in Vereinsregie wieder eröffnet werden.

Noch wird geputzt und renoviert in der „Grenze“. Mit dabei ist auch Vermieter Reinhard Arenth, der auch als Beisitzer im Verein aktiv ist. Arenth, dessen Eltern früher „die

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

drGeouq;le&nz ebernbti,e tsi end jeungn uLetne tim der teeiM nekgtmnemeggeeno nhs;&da wlei es mhi nei neilengA ,tis die eindntiKepornait weierd fneublae uz .slesna oSnch dabl osll es so etwi in,se hdoc se bgit ochn levi uz n.tu nEei Rueeeapchnirk rwid ob&edui;qd &zouGrqde;enl itnch ehrm s,nei

x