FUSSBALL C-Klasse Kaiserslautern-Donnersberg: Joker dreht Partie mit vier Toren in einer Halbzeit

Ihm reichte eine Halbzeit für vier Treffer: Maximilian Papadopoulos (im schwarzen Trikot, hier gegen den SV Mölschbach II), erzi
Ihm reichte eine Halbzeit für vier Treffer: Maximilian Papadopoulos (im schwarzen Trikot, hier gegen den SV Mölschbach II), erzielte nach seiner Einwechslung vier Tore und sorgte somit für den Auswärtssieg gegen den FSV Kaiserslautern.

In der C-Klasse Kaiserslautern-Donnersberg Nord erkämpfte sich die SG Münchweiler/Als.-Langmeil II einen knappen Sieg bei der Zweitbesetzung des TuS Bolanden. In der Gruppe Nord drehte die Reserve der SG Hochspeyer/ASV Waldleiningen die Partie gegen den FSV Kaiserslautern

Gruppe Nord

TuS Bolanden II - SG Münchweiler/Als.-Langmeil 0:1. Die erste Hälfte der Partie war sehr umkämpft und hatte wenige hochprozentige Torchancen auf beiden Seiten. Die einzige nennenswerte Offensivaktion war ein Pfostentreffer der Gäste Mitte der ersten Halbzeit. Dementsprechend ging es torlos in die Pause. In der 59. Minute war es dann Jammal Tawfik, der nach einem Eckball zum 1:0 für die Gäste einnickte. In der Schlussphase drängten die Gastgeber auf den Ausgleichstreffer, scheiterten aber immer wieder an der Abwehrreihe und dem Torwart der SG. Die SG „MüLa“ rückt mit ihrem nächsten Auswärtssieg vorübergehend auf Tabellenplatz drei.

Die Partie TuS Finkenbach/Waldgrehweiler - SG Stetten/Gauersheim II fiel aus. Die Gäste waren nicht angetreten. Die Partie wird mit 2:0 für TuS Finkenbach/Waldgrehweiler gewertet.

Gruppe Süd

FSV Kaiserslautern - SG Hochspeyer/ASV Waldleiningen II 3:6. Der FSV lag nach einem Doppelschlag von Enrico Igel bereits nach 14 Minuten mit 2:0 in Führung. In Durchgang eins ließen die Hausherren nicht viel zu und gingen mit dem Vorsprung in die Pause. Dem zur Halbzeit eingewechselten Maximilian Papadopoulos gelang dann in der 57. Minute der Anschlusstreffer für die Gäste. Enrico Igel stellte nur sechs Minuten später mit seinem dritten Treffer des Tages den alten Abstand wieder her. Für die Gäste kam es dann noch dicker, da einer ihrer Spieler nach einer Roten Karte des Platzes verwiesen wurde. Doch Hochspeyer/Waldleiningen gab sich nicht auf und spielte trotz Unterzahl offensiv weiter. In der 72. Minute verkürzte die SG dann erneut, wieder hieß der Torschütze Papadopoulos. Hochspeyer/Waldleiningen war nun die deutlich stärkere Mannschaft und glich in der 74. Minute durch Kevin Braun aus. Maximilian Papadopoulos ließ in der Schlussphase zwei weitere Treffer folgen (83., 89.), wodurch die Partie endgültig entschieden wurde. Christoph Richter markierte in der letzten Minute dann noch den Treffer zum verdienten 6:3-Auswärtserfolg. Der FSV Kaiserslautern muss sich zum fünften Mal in Folge geschlagen geben. Die SG Hochspeyer/ASV Waldleiningen II zieht mit dem Tabellenvierten SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel II punktgleich und verkürzt den Abstand zum Relegationsplatz auf zwei Zähler.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x