Bellheim RHEINPFALZ Plus Artikel Großer Bahnhof für fertige Ortsdurchgangsstraße

Viele Bürger verfolgten die offizielle Freigabe der sanierten Hauptstraße, die LBM-Chef Martin Schafft (li.) und Staatssekretär
Viele Bürger verfolgten die offizielle Freigabe der sanierten Hauptstraße, die LBM-Chef Martin Schafft (li.) und Staatssekretär Andy Becht vornehmen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nach sechseinhalb Jahren Bauzeit ist die sanierte Hauptstraße von Bellheim wieder durchgehend befahrbar. Am Donnerstag erfolgte die feierliche Verkehrsfreigabe. Keine Spur mehr von einstigen bedrohlichen Situationen.

Es war im Mai anno 2017 als die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Hauptstraße Bellheims ihren Lauf nahmen. Los ging es im Osten, also aus Richtung Hördt kommend am Bahndamm. In mehreren Bauabschnitten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

trec&;kuulnm edi Bbraureaeti ncha etsneW in hngRitcu sOnagaugsrt eng enKtlmehiits or.v Ganeu nie rahJ dtreeua s,e bsi der steer biatuhstcnaB bis ruz ms;ioerstlrgl&h&mutl;auzF terfig wra. hcNa eneri uesaP rdweu nvo uJni 0220 ibs gstAuu 1220 edr nistAbhct zwiehncs lelots&h&;utm;rmairlsuFgz dnu ri;zogse&lGr tcreizsiKralgh&s; legielte.srgftt ;mFulur& sda tletez c&Sktuml;u von heri sib mzu gsaaOursgnt uedrw ovn pAril 2022 sib vebNreom 2320 tagebu. sDa tgeh sua enrgnUelat des tbLsdaresbieen o;t&lMmuitbial rrhev.o esneDs hefC atMrin hSfcatf gtaes ibe rde icieheerlnf easfrrkihegeVreb ma ul&men;frhu nna,cDmeiostatghtagrn adss dei gPnaunl dnu wlu&uubnurcaBgemha; sniee olchs aegnnl i;hrmletunce&innlro sbatatec;snzishirtSl&ng hisewrgci s.ie F;u&urml die nrAonweh &tatnhule;m ied atnibeBearu liest bhecisheerwlc wknngueriuAs .hgbeat iWeob dd,rucha sasd eid &g;rtolsnasesaismu und ungsrieoktd Famri cabhsmH ide irbetAne afu;etmuguhrls& th,a leives rthlieec engaelfl ise, rgeade, saw nnumbetsmAig fnaft.rtbei itLhzeltc ;tmtu&eahln cshi eid hu;ulM&emn ghne.lto ;Dob&dquei zirSlt;asge& sit eni guecnHrki g;&oelnwqr.odued eDi

x