SCHWEGENHEIM Fahrer von Umzugsunternehmen mit Drogen erwischt

Kontrolle: Der Lkw-Fahrer stand unter Drogeneinfluss.
Kontrolle: Der Lkw-Fahrer stand unter Drogeneinfluss.

Auf ihre Möbel hat eine im Umzug befindliche Familie am Dienstag vergebens gewartet: Der Lkw des von ihr beauftragten Umzugsunternehmens wurde nämlich am Vormittag voll bepackt auf der Umzugsstrecke in Schwegenheim von Beamten des Schwerverkehrskontrolltrupps der Polizei kontrolliert und dem Fahrer anschließend die Weiterfahrt untersagt. Die Polizisten hatten bei der Kontrolle leichten Marihuanageruch wahrgenommen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs und der drei Umzugshelfer fanden die Beamten Marihuana und Amphetamin. Sowohl der Fahrer als auch mindestens ein Beifahrer standen unter Drogeneinfluss. Keiner der Anwesenden war in der Lage, die Fahrt fortzusetzen. Der Fahrer wurde zur Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Neben mehreren Anzeigen droht ihm zusätzlich ein Fahrverbot und die Prüfung seiner Fahreignung durch die Führerscheinstelle.

Bereits am Tag zuvor hatten die Beamten des Schwerverkehrskontrolltrupps zwei türkische Fahrer eines deutschen Lasters mit auf die Dienststelle genommen. Die Polizei stellte erhebliche Verstöße gegen die Sozialvorschriften fest. Zudem verfügten die Fahrer nicht über die erforderliche Berufskraftfahrerqualifikation. Bei Prüfung des Aufenthaltsstatus erkannten die Kontrolleure, dass sich die beiden illegal im Land aufhielten und illegal beschäftigt waren.