Turnen RHEINPFALZ Plus Artikel Zweite Bundesliga: TSG Grünstadt empfängt WTG Heckengäu

Dominic Tamsel (links) ergänzt die Stammriege der TSG Grünstadt, zu der auch Justus Fröhlich (rechts) gehört.
Dominic Tamsel (links) ergänzt die Stammriege der TSG Grünstadt, zu der auch Justus Fröhlich (rechts) gehört.

Nachdem sich die TSG Grünstadt auf den dritten Platz der Zweitliga-Tabelle geturnt hat, gilt es jetzt, das Niveau zu halten. Beim Heimwettkampf gegen die WTG Heckengäu will die Riege von Florian Bachmann und Alexander Pogoreltsev das Ergebnis der Vorwettkämpfe bestätigen. Während man sich beim aktuellen Wettkampf relativ sicher ist, wandert der Blick schon mal nach Italien.

„Heckengäu ist in die Zweite Bundesliga Nord gekommen wie die Jungfrau zum Kind“, erklärt TSG-Manager Steffen Fröhlich. Die WTG Heckengäu war erst Anfang Juli in

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dei weZtei naBdugiesl odNr ,t;rlg&ucanemcuhk lwei eid TKV adFul ehir ahcfaMnnts ewneg nslsnaaPelmgeor thtae rhkuzc&izlmuen;ue usu&ln.mm;es aD eid WTG aec&;nemukg,uHl ide aus dem sai;rgrlmz&ouG turgtatSt ,tommk hree ni erd fsf;ltalmdSe&uu temtaeeihb i,ts kentn man ise ni tltn;ur&aGm

x