FRANKENTHAL Polizei stoppt zwei E-Scooter ohne Versicherungsschutz

Die Polizei weist darauf hin, dass für E-Scooter, die im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden, immer eine Betriebserlaubnis
Die Polizei weist darauf hin, dass für E-Scooter, die im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden, immer eine Betriebserlaubnis und eine Versicherung vorliegen müssen.

Zwei E-Scooter-Fahrer, die ohne Versicherungsschutz unterwegs waren, sind am Mittwochnachmittag Polizeistreifen aufgefallen. Gegen 14.15 Uhr wurde im Gewerbegebiet Nord ein 23-jähriger Mann angehalten. Wie die Polizei berichtet, stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass der Versicherungsaufkleber an dem Elektroroller fehlte und der Scooter gar nicht versichert war. Gegen den 23-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ebenso erging es einem 24-jährigen Mann, der gegen 15.10 Uhr in der Robert-Bosch-Straße von einer Polizeistreife gestoppt wurde. Auch in diesem Fall war kein Versicherungsschutz vorhanden. Beiden Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei weist darauf hin, dass für E-Scooter, die im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden, immer eine Betriebserlaubnis und eine Versicherung vorliegen müssen.