Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 10. September 2018 Drucken

Bad Dürkheim: Kultur Regional

Ein stiller, seliger Festbesucher

von Sigrid Ladwig

Dieser Wurstmarktbesucher duselt lächelnd vor sich hin.

Dieser Wurstmarktbesucher duselt lächelnd vor sich hin. ( Foto: S.Ladwig)

Gesicht(et): Einer liegt im Wurstmarktbrunnen – Von Bildhauer Walter Graser geschaffen

Sein Gesicht ist nicht leicht zu erkennen: Vornüber sinkt der Kopf dieses bronzenen Mannes und seine Züge mit den geschlossenen Augen liegen vom Hut beschattet. Halb sitzt er, halb liegt er angelehnt an die Hauptsäule des Wurstmarktbrunnens. Walter Graser, lange in Bad Dürkheim als Bildhauer, Maler und Grafiker tätig, schuf den bekannten Brunnen vor 30 Jahren.

Auf seine Weise gehört er weiter dazu

 

Inmitten von Feierlustigen hat er den stillen Festbesucher gestaltet – benebelt und berauscht, trunken und versunken. Den Tumult um sich herum, die vielfältigen Szenen und Gestalten, ihr ausgelassenes Treiben, Lachen, Schreien und Trinken – all das nimmt dieser Gast nicht mehr wahr. Das sprudelnde Wasser, das im Brunnen plätschert, rauscht über ihn hinweg wie die Zeit, aber ihn rührt es nicht. Dennoch zeigt Graser hier keinen traurigen Außenseiter, der ausgeschlossen von der Gemeinschaft wäre. Nein, er gehört auf seine Weise weiter dazu.

Wer sich zu ihm neigt und ihm ins Gesicht mit der rauen Metalloberfläche sieht, entdeckt ein leises Lächeln. Selig duselt und dämmert er vor sich hin, weinselig eben und wurstmarktselig.

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker