Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 27. Juni 2017

29°C

Donnerstag, 20. April 2017 - 18:10 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Rhein-Pfalz-Kreis: Betrüger ergaunern mehr als 90 000 Euro

Per Telefonanruf oder E-Mail nehmen Betrüger oftmals ihre Opfer aufs Korn. Archivfoto: Kunz

Gleich von zwei Fällen, bei denen Bewohner des Rhein-Pfalz-Kreises von Trickbetrügern massiv betrogen worden sind, hat die Schifferstadter Polizeiinspektion am Donnerstag berichtet. In einem Fall hat ein 65-Jähriger auf diese Weise über 90.000 Euro verloren. Dem Mann aus Neuhofen war ein spanischer Lottogewinn in Höhe von 1,9 Millionen Euro angekündigt worden. Um diesen in Empfang nehmen zu können, ging er auf Forderungen der Betrüger ein und überwies mehrfach Geld ins Ausland. In einem zweiten Fall habe laut Polizei ein 80-Jähriger aus Böhl-Iggelheim rund 4500 Euro ins Ausland überwiesen - angeblich um einem Mann, den er im Internet kennengelernt hatte, zu ermöglichen, für seinen Besuch in Deutschland sein Gepäck zu schicken. Gepäck und Mann seien ebenso wenig angekommen wie der angebliche Lottogewinn des Neuhofeners. Die Polizei nimmt dies zum Anlass, erneut vor den Tricks der Betrüger zu warnen. |umi

 

 

Ludwigshafen-Ticker