Corona Ansteckungsangst: Schlaganfälle ignoriert

In der ersten Coronawelle zwischen März und Mai 2020 ist die Zahl der Schlaganfallbehandlungen in deutschen Kliniken drastisch um 16 bis 22 Prozent gesunken. Das hat das Universitätsklinikum Bochum herausgefunden. Ausgewertet wurden die Daten von 1463 deutschen Krankenhäusern. Auch in Zeiten einer Pandemie sollte man unbedingt auf Warnsignale des Körpers hören und bei Beschwerden medizinische Hilfe suchen, raten die Mediziner, und sich nicht aus Angst vor einer Ansteckung beim Arzt zu Hause verkriechen.