Wirtschaft Pfälzer Ausflugszüge nehmen wieder Fahrt auf

Das Dahner Felsenland ist ab kommendem Wochenende wieder mit Ausflugszügen aus Neustadt und Karlsruhe zu erreichen. Der historis
Das Dahner Felsenland ist ab kommendem Wochenende wieder mit Ausflugszügen aus Neustadt und Karlsruhe zu erreichen. Der historische »Esslinger« Triebwagen der Karlsruhe AVG steht allerdings in diesem Jahr nicht zur Verfügung. Das Foto zeigt den Zug vor dem Hochstein bei Dahn.

Nach der Corona-bedingten Unterbrechung gilt ab 4. Juli auch für saisonales Extra-Angebot der reguläre Fahrplan

Mit rund zwei Monaten Verspätung beginnt am kommenden Wochenende die Saison der Pfälzer Ausflugszüge. Ein Schwerpunkt ist dabei wieder die Wieslauterbahn im Dahner Felsenland. Wegen der Corona-Krise wurde der Start der Pfälzer Ausflugszüge in diesem Jahr von Anfang Mai auf Anfang Juli verschoben. Die Saison endet in diesem Jahr wegen Bauarbeiten bereits am 14. Oktober.

Der traditionsreichste Pfälzer Ausflugszug, der „Bundenthaler“ nach Bundenthal-Rumbach im Dahner Felsenland, fährt an Sonn- und Feiertagen um 9.03 Uhr ab Neustadt zusätzlich zum Stundentakt auf der Queichtalbahn und erreicht den Endbahnhof um 10.29 Uhr. Der gleiche Fahrplan gilt in der Ausflugszug-Saison auch mittwochs.

Felsenland-Express auch samstags

Nicht nur an Sonn- und Feiertagen, sondern auch samstags fährt während der Saison der „Felsenland-Express“ von Karlsruhe nach Bundenthal-Rumbach, der in der Pfalz unter anderem in Wörth, Kandel und Landau hält. Abfahrt in Karlsruhe ist um 9.14 Uhr, planmäßige Ankunft in Bundenthal um 11.09 Uhr.

Zurück nach Neustadt fährt der „Bundenthaler“ mittwochs um 16.27 Uhr und sonntags um 17.27 Uhr. Der „Felsenland-Express“ nach Karlsruhe fährt ab Bundenthal-Rumbach sonntags um 16.47 Uhr und sonntags um 17.47 Uhr. Beide Züge werden mit Triebwagen der Deutschen Bahn (DB) gefahren, der historische „Esslinger“ Triebwagen der Karlsruher AVG steht auch in diesem Jahr nicht zur Verfügung.

Direktzug ins Mittelrheintal

Eine günstige Direktverbindung beispielsweise von Landau und Neustadt ins Mittelrheintal bietet der „Rheintal-Express“ von Karlsruhe nach Koblenz, der ab Landau um 8.38 Uhr fährt. Der Zug hält im Mittelrheintal in Bingen, Oberwesel, St. Goar und Boppard. Der Gegenzug fährt ab Koblenz um 17.26 Uhr und bedient im Rheintal die gleichen Halte wie bei der Hinfahrt. Planmäßige Ankunft beispielsweise in Landau ist um 20.04 Uhr.

Zellertalbahn fehlt erneut

Nach Weißenburg im Elsass fahren der „Weinstraßen-Express“ von Koblenz, der auch Rockenhausen (ab 11.06 Uhr) bedient und der „Elsass-Express“ von Mainz, der auch in Grünstadt, Freinsheim, Bad Dürkheim und Deidesheim hält.

Nicht nur während der Ausflugszugsaision, sondern ganzjährig fahren die meisten Züge der Regionalbahn-Linie von Frankenthal nach Ramsen mittwochs und an Sonn- und Feiertagen über die werktägliche Endstation Ramsen hinaus bis zum Haltepunkt Eiswoog.

Die besonders als Ausgangspunkt für Wanderungen interessante Zellertalbahn von Monsheim (Kreis Alzey-Worms) nach Langmeil (Donnersbergkreis) steht dagegen nun schon das dritte Jahr in Folge nicht zur Verfügung, weil das Mainzer Wirtschaftsministerium die Mittel für die erforderliche Erneuerung der Strecke immer noch nicht bewilligt hat.