Fragen und Antworten RHEINPFALZ Plus Artikel Kunden gegen Unternehmen: Warum die neue Sammelklage ein scharfes Schwert ist

Die Mahngebühren des Versandhändlers Zalando sind Verbraucherschützern ein Dorn im Auge.
Die Mahngebühren des Versandhändlers Zalando sind Verbraucherschützern ein Dorn im Auge.

Seit kurzem können Verbraucherzentralen Schadenersatzzahlungen für übervorteilte Verbraucher vor Gericht schneller durchsetzen. Ein erstes Verfahren ist bereits geplant, gegen den Versandhandelsriesen Zalando. Ob sich genügend Betroffene beteiligen, ist jedoch ungewiss.

Was ist neu?
Mitte Oktober hat der Gesetzgeber eine neue Form der Sammelklage eingeführt. Die sogenannte Abhilfeklage erlaubt Verbraucherverbänden, gleichartige Kundenansprüche

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

zu lunmnde&lub; dun rvo hicerGt engge enUenehntrm netdgel zu ec,nham edi ichs canh rrhie agsfufAnsu egvrrrauisdhcrhcertwieb teaelvnrh. nGwenine ies dei galeK, ss;muul&emn die meUnnehrnet ostfor deSeaatrhsnzc eieltns. Das dimtusiuetizjsmenBnrisu enntn nlrhusuc&;pAme usa prlg,uetsF;nelumn&vaug &

x