Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 10. September 2019 Drucken

Wirtschaft

Börse in Frankfurt

Dax leicht im Plus - Anleger warten auf EZB

Dax

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am frühen Dienstagnachmittag an seine Gewinne der vergangenen Handelstage angeknüpft. Der deutsche Leitindex rückte um 0,25 Prozent auf 12.256,57 Punkte vor.

Für den MDax ging es indes um 0,65 Prozent abwärts auf 25.835,90 Punkte. Der EuroStoxx 50 zeigte sich zum Vortagesschluss fast unverändert.

Vor allem die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) an diesem Donnerstag wirft ihre Schatten voraus. Im Juli hatte Präsident Mario Draghi die Erwartungen angefacht, dass es neue geldpolitische Lockerungen geben könnte. Inzwischen gehen Ökonomen davon aus, dass der Strafzins für Banken weiter erhöht wird. In den USA entscheidet die Fed in der nächsten Woche über ihre weitere Geldpolitik.

Unter den Einzelwerten stachen als Schlusslicht im Leitindex die Papiere von Wirecard mit einem Verlust von fast 5 Prozent heraus. Die US-Bank JPMorgan nahm die Aktie mit «Neutral» in die Bewertung auf.

Mit Beginn der Automesse IAA in Frankfurt blieben auch Autoaktien im Blick. Im Dax legten neben den Papieren des Zulieferers Continental, die nun 4 Prozent stiegen, auch die Autohersteller zu. Die Anteile von Volkswagen, Daimler und BMW gewannen zwischen 0,9 und 1,4 Prozent.

Aussagen des Finanzchefs der Deutschen Bank in New York konnten die Anleger kaum vergrätzen. Die Papiere gewannen 1,5 Prozent, obwohl das angeschlagene Finanzinstitut wegen fortgesetzt niedriger Zinsen und der abflauenden Konjunktur mit Gegenwind für das Ertragswachstumsziel rechnet. Im MDax stiegen die Anteile der Commerzbank um 2 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,60 Prozent am Montag auf minus 0,58 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,08 Prozent auf 146,45 Punkte. Der Bund-Future (Dezember-Kontrakt) sank um 0,11 Prozent auf 174,22 Punkte. Der Kurs des Euro gab leicht nach. Die Gemeinschaftswährung fiel auf 1,1037 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1033 Dollar festgesetzt.

Pfalz-Ticker